Unter der Schirmherrschaft von
Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB

COE prämiert Sieger im Schülerprojekt Zukunft MINT

Das Projektteam von Audi Hungaria Motor Kft, Györ wurde von einer Jury aus Wissenschaftlern und Firmenvertretern zum Sieger der MINT-Schülerprojekte 2012 gekürt. Den zweiten Platz belegte die SCHUFA Holding AG. Das Team des Bundeswehrkrankenhauses Berlin wählten die Juroren auf Rang drei. 

Das sechsköpfige Projektteam aus ungarischen Schülerinnen und Schülern überzeugte mit ihren Ideen zur Entwicklung und Umsetzung eines Motorenquartetts als Marketinginstrument für das Motorenwerk der Audi Hungaria. Besonders beeindruckte die Präsentation der Projektergebnisse von Rebeka Kadocsa und Csilla Ádám in deutscher Sprache. 

Drei Wochen lang bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Projekts Zukunft MINT in Unternehmen Projekte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Abschluss-Symposiums in Nürnberg präsentiert.

1. Platz: Audi Hungaria Motor Kft, Györ
Projektthema: Entwicklung und Umsetzung eines Motorenquartetts als Marketinginstrument für das Motorenwerk der Audi Hungaria
Team: Ádám Vadász, Csilla Ádám, Petra Kovacsics, Rebeka Kadocsa, Zsombor Czeczon, Balázs Molnár (alle Révai Miklós Gimnázium, Györ)

2. Platz: SCHUFA Holding AG
Projektthema: Analyse von Kontonummer im SCHUFA Datenbestand und systematische Bereinigung gemäß ermittelten Mustern
Team:  Sebastian Fauth, Bennet Wittelsbach (beide Gymnasium am Mosbacher Berg, Wiesbaden)

3. Platz: Bundeswehrkrankenhaus Berlin
Projektthema: Einblicke und Eindrücke in ein Bundeswehrkrankenhaus
Team: Florian Tiller, Evangelia Karakoliou, Charlotte Mutter (alle Gymnasium am Mosbacher Berg, Wiesbaden)

Das Schülerprojekt Zukunft MINT ist die Antwort des COE auf den steigenden Fachkräftemangel im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik incl. Medizin) sowie die in Deutschland ungewöhnlich hohen Abbruchquoten bei Studierenden in diesem Bereich. Mit diesem Projekt will der Campus of Excellence die Begeisterung für MINT wecken und berufliche Perspektiven aufzeigen.

COE prämiert Sieger im Schülerprojekt Zukunft MINT

Das Projektteam von Audi Hungaria Motor Kft, Györ wurde von einer Jury aus Wissenschaftlern und Firmenvertretern zum Sieger der MINT-Schülerprojekte 2012 gekürt. Den zweiten Platz belegte die SCHUFA Holding AG. Das Team des Bundeswehrkrankenhauses Berlin wählten die Juroren auf Rang drei. 

Das sechsköpfige Projektteam aus ungarischen Schülerinnen und Schülern überzeugte mit ihren Ideen zur Entwicklung und Umsetzung eines Motorenquartetts als Marketinginstrument für das Motorenwerk der Audi Hungaria. Besonders beeindruckte die Präsentation der Projektergebnisse von Rebeka Kadocsa und Csilla Ádám in deutscher Sprache. 

Drei Wochen lang bearbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Projekts Zukunft MINT in Unternehmen Projekte in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Abschluss-Symposiums in Nürnberg präsentiert.

1. Platz: Audi Hungaria Motor Kft, Györ
Projektthema: Entwicklung und Umsetzung eines Motorenquartetts als Marketinginstrument für das Motorenwerk der Audi Hungaria
Team: Ádám Vadász, Csilla Ádám, Petra Kovacsics, Rebeka Kadocsa, Zsombor Czeczon, Balázs Molnár (alle Révai Miklós Gimnázium, Györ)

2. Platz: SCHUFA Holding AG
Projektthema: Analyse von Kontonummer im SCHUFA Datenbestand und systematische Bereinigung gemäß ermittelten Mustern
Team:  Sebastian Fauth, Bennet Wittelsbach (beide Gymnasium am Mosbacher Berg, Wiesbaden)

3. Platz: Bundeswehrkrankenhaus Berlin
Projektthema: Einblicke und Eindrücke in ein Bundeswehrkrankenhaus
Team: Florian Tiller, Evangelia Karakoliou, Charlotte Mutter (alle Gymnasium am Mosbacher Berg, Wiesbaden)

Das Schülerprojekt Zukunft MINT ist die Antwort des COE auf den steigenden Fachkräftemangel im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik incl. Medizin) sowie die in Deutschland ungewöhnlich hohen Abbruchquoten bei Studierenden in diesem Bereich. Mit diesem Projekt will der Campus of Excellence die Begeisterung für MINT wecken und berufliche Perspektiven aufzeigen.