Unter der Schirmherrschaft von
Dr. Hans-Peter Friedrich, MdB

Das Projektteam der Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH wurde von einer Jury aus Wissenschaftlern und Firmenvertretern zum Sieger der Praxis Academy 2012 gekürt. Den zweiten Platz belegte die DATEV eG. Die SCHUFA Holding AG wählten die Juroren auf Rang drei. 

Tobias Nerlich und Johannes Paas überzeugten mit ihrer Potentialanalyse zur Intensivierung des kommerziellen Servicegeschäfts für die Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH. Paas studiert an der Technischen Universität Clausthal Wirtschaftingenieurwesen: Seine Schwerpunkte sind Produktion und Ingenieurswissenschaften. Tobias Nerlich studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Vertrieb, Controlling und Logistik.

Von August bis September bearbeiteten ausgewählte Studierende Projekte in Partnerunternehmen des Campus of Excellence (COE). Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Abschluss-Symposiums in Nürnberg präsentiert. Die Jury bewertete Praxistauglichkeit, wissenschaftlichen Anspruch sowie das betriebswirtschaftliche Potential.

1. Platz: Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH
Projektthema: Potentialanalyse zur Intensivierung des kommerziellen Servicegeschäfts
Team: Tobias Nerlich (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), Johannes Paas (Technische Universität Clausthal)

2. Platz: DATEV eG
Projektthema: Design attraktiver Business Reports mittels kreativer Visualisierungs- und User-Interaction Techniken
Team: Marvin Jahn (Fachhochschule Südwestfalen), Robert Muth (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

3. Platz: SCHUFA Holding AG
Projektthema: Management Reporting System für das Top-Management der SCHUFA Holding AG
Team: Kerem Köksal (Universität Siegen), Bojana Hadji-Naumova (Universität Koblenz-Landau)

Mit der Praxis Academy fördert der COE frühzeitige Kontakte zwischen Unternehmen und Studierenden. Ziel ist es, Potenziale junger Menschen  zu erschließen und individuell zu fördern. Studierende werden in der Ausbildungsphase sowie bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Berufs- bzw. Karriereplanung systematisch unterstützt. Seit Gründung im Jahr 2005 hat der COE insgesamt rund 720 Unternehmensstipendien vergeben.

Das Projektteam der Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH wurde von einer Jury aus Wissenschaftlern und Firmenvertretern zum Sieger der Praxis Academy 2012 gekürt. Den zweiten Platz belegte die DATEV eG. Die SCHUFA Holding AG wählten die Juroren auf Rang drei. 

Tobias Nerlich und Johannes Paas überzeugten mit ihrer Potentialanalyse zur Intensivierung des kommerziellen Servicegeschäfts für die Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH. Paas studiert an der Technischen Universität Clausthal Wirtschaftingenieurwesen: Seine Schwerpunkte sind Produktion und Ingenieurswissenschaften. Tobias Nerlich studiert an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Vertrieb, Controlling und Logistik.

Von August bis September bearbeiteten ausgewählte Studierende Projekte in Partnerunternehmen des Campus of Excellence (COE). Die Ergebnisse wurden im Rahmen eines Abschluss-Symposiums in Nürnberg präsentiert. Die Jury bewertete Praxistauglichkeit, wissenschaftlichen Anspruch sowie das betriebswirtschaftliche Potential.

1. Platz: Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH
Projektthema: Potentialanalyse zur Intensivierung des kommerziellen Servicegeschäfts
Team: Tobias Nerlich (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel), Johannes Paas (Technische Universität Clausthal)

2. Platz: DATEV eG
Projektthema: Design attraktiver Business Reports mittels kreativer Visualisierungs- und User-Interaction Techniken
Team: Marvin Jahn (Fachhochschule Südwestfalen), Robert Muth (Otto-Friedrich-Universität Bamberg)

3. Platz: SCHUFA Holding AG
Projektthema: Management Reporting System für das Top-Management der SCHUFA Holding AG
Team: Kerem Köksal (Universität Siegen), Bojana Hadji-Naumova (Universität Koblenz-Landau)

Mit der Praxis Academy fördert der COE frühzeitige Kontakte zwischen Unternehmen und Studierenden. Ziel ist es, Potenziale junger Menschen  zu erschließen und individuell zu fördern. Studierende werden in der Ausbildungsphase sowie bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Berufs- bzw. Karriereplanung systematisch unterstützt. Seit Gründung im Jahr 2005 hat der COE insgesamt rund 720 Unternehmensstipendien vergeben.